Startseite Übersicht Kundenbereich Übersicht Leserbereich Kontakt per E-Mail Startseite Datenscutz Impressum
 Türkei: "Die Schattenseite"
    zurück blättern  
   
 Als Fachjournalist befasst man sich im Berufsalltag meist nur bei konkretem fachlichen Bezug mit Teilthemen der Politik. Aber auch Fachjournalismus ist letztlich nicht unpolitisch. Und in politisch kritischen Zeiten kann auch mal das allgemeine politische Herz durchbrechen - bei mir aktuell durch die tiefe Enttäuschung, wie schnell und radikal mit der Türkei ein bisheriger EU-Beitrittskandidat in Richtung Diktatur abdriftet.

Dass die Weltmacht China als Parteidiktatur keine Pressefreiheit kennt, ist nichts Neues.

In Russland, als Putins Autokratie, sind schon einige Medienkollegen und namhafte Oppositionelle auf offiziell ungeklärte Weise ums Leben gekommen oder mit absurden Anschuldigungen hinter Gittern gelandet.

Der neue US-Präsident, das Idol faktenbefreiter Populisten, beklagt, die (ihm kritischen) Medien seien außer Kontrolle, wörtlich "out of control" geraten, was nur bezeugt, dass er die Unabhängigkeit von Kontrolle, als Grundlage der Pressefreiheit nicht mal im Ansatz begriffen hat - oder bewusst unterlaufen will.

Starke Demokratien müssen dafür sorgen, dass aus diesen gravierenden Vorkommnissen kein Trend, kein Flächenbrand gegen die Pressefreiheit wird.

Und da dürfen die Journalisten-Kollegen der politischen Medien nicht alleinstehen: Deshalb habe ich als Fachjournalist hier mein Aufgabengebiet überschritten um mit der nebenstehenden "Schattenseite" als Rückseiten-Titel auf der Druckausgabe im März 2017 ein Zeichen zu setzen.

Da Erdogan bereits vor dem Verfassungsreferendum öffentlich erklärt hat, dass Deniz Yücel unter seiner Präsidentschaft keine Chance auf Haftentlassung hat, dürften auch die Erwartungen für die übrigen willkürlich inhaftierten Journalisten nicht besser sein.

Dass es in der Türkei keine unabhängige Justiz mehr gibt, hat Erdogan damit selbst bestätigt.

Rolf Albrecht
   
vergrößern
Rückseite der Druckausgabe BAU im März 2017:
"Die Schattenseite".
(Bild: Edition Professionell)
  Leserkontakt
  zurück blätternSeitenanfang